Freitag immer windig

Nach drei grünen Tageskerzen im Chart könnte eine vierte folgen. Das muss es aber nicht. Denn immerhin hat Dax binnen vier Handelstagen mehr als 1000 Punkte zurückerobert.

In der jüngsten Vergangenheit war der deutsche Index dazu übergegangen, seine Gaps kurzfristig zu schließen. Vielleicht macht er es auch mit dem jüngsten. In einem solchen Falle würde er vielleicht bis zur Aufmerksamkeitslinie wollen, die heute bei 10.088 Punkten notiert. Gleichzeitig würde er, sofern er nicht tiefer möchte, den Abwärtstrend in seinem angenommenen Verlauf bestätigen.

Mit tieferen Kursen könnte Dax in die Gefahr geraten, den jüngsten Aufschwung von 1000 Punkten insgesamt wieder zu verkaufen.  Die Folgen wären im Chart beträchtlich, denn ein Großes Verkaufssignal durch negativen Überschnitt der 50- mit der 200 Tagelinie könnte mittelfristig Dax dorthin bringen, wo viele ihn auf gar keinen Fall sehen wollen.

„Freitag immer windig“ weiterlesen

Undurchsichtige Lage

Ein Gap war es geworden, doch die Wiederkehr ist gelungen. So sehen wir eine hammerähnliche Tageskerze am unteren Ende der breiten Flagge, die sich seit April ausbildet. Grün ist die Tageskerze nicht geworden, und ich bin mir nicht sicher, ob die Folgekerze grün werden mag.

DAX Pro

Bitte anklicken zum Vergrößern

„Undurchsichtige Lage“ weiterlesen

Zur Feier des Tages

Wie von einer Wolke getragen, hob sich der amerikanische Markt nach oben – oder war es mehr so: den traurigen Erwartungen einen Haken geschlagen?

S&P glänzte mit einem frischen Allzeithoch auf Schlusskursbasis! Auch Dow steht kurz davor ein solches zu erreichen,  und Nasdaq schloss, wie zum Zeichen, oberhalb der 4.466er Linie.

DAX Pro

Bitte anklicken zum Vergrößern

„Zur Feier des Tages“ weiterlesen

Ganz heiß!

Die Freiheit habe ich mir genommen, den Abwärtstrend etwas zu verlagern. Das hat verschiedene Gründe:

1.) Der Schlusskurs oberhalb der 20-Tagelinie konnte am Freitag nicht bestätigt werden.

2.) Das Sentiment Panic/Euphoria steigt nicht, obwohl die amerikanischen Indizes sich in der vergangenen Woche ordentlich erholt hatten (siehe reche Spalte).

3.) Der Bullish Percent Index der NYSE verharrt im Status ‚Bear Confirmed‘ und spiegelt gleichfalls die Erholung nicht wieder.

4.) Der Stresstest, kontrolliert und ausgearbeitet von der EZB,   wurde von den meisten europäischen Banken bestanden. Ein herber Einschlag würde das System nicht ins Wanken bringen – theoretisch gesehen.

.

DAX Pro

Bitte anklicken zum Vergrößern

„Ganz heiß!“ weiterlesen

Pflicht erfüllt!

Pflicht erfüllt! Wird auf die Kür verzichtet?

Dax schloss um 22.00Uhr mit 8.866 Punkten unterhalb der kritischen Barriere 8.885. Der kleine Hammer  im Chart, die heutige Tageskerze, hat einen negativen Touch. Er stößt an den Abwärtstrend. Nun ergibt sich möglicherweise eine Flagge, die den Zusatz ‚bearish‘ erhalten könnte. Die 20-Tagelinie hat kaum an Fahrt verloren, so dass gut und gerne die alte Richtung wieder aufgenommen werden könnte.

DAX Pro

Bitte anklicken zum Vergrößern
„Pflicht erfüllt!“ weiterlesen

Vorbereitung

Zum Glück kommt Apple am späten Abend mit positiven Zahlen und bestätigt so auch für Dax den Schlusskurs um 22.00 Uhr bei 8.764 Punkten oberhalb der Aufmerksamkeitslinie für morgen…..

Die heutige hatte er sehr geliebt, ermöglichte sie es ihm doch, schön mittig zu bleiben zwischen der 8.749er Barriere und der bei 8.628 Punkten. Wenn alles gut geht, macht er daraus einen neuen Anlauf und überwindet vielleicht sogar die 8.872 und 8.885er Marke. Der blaue Abwärtstrend endet morgen bei 8.990 Punkten; mir scheint das etwas weit, als dass er sie erreichen könnte. Vielleicht werden es nur 8.904, 8.926 oder 8.958 Punkte. Wer weiß?  Wenn es dabei bleibt, wird es ausreichen, um das Bollingerband unten zu schließen, was einen gewissen Schutz vor tieferen Kursen bilden würde.

DAX Pro

Bitte anklicken zum Vergrößern

„Vorbereitung“ weiterlesen

Einmal ausruhen, bitte!

Fast war am Freitag meine Prognose aufgegangen; es fehlten letztlich 24 Punkte, die Dax nicht mehr schaffen konnte. Auch die amerikanischen Indizes hatten genug, so dass Dax mit 8.810 Punkten die Börse zum Wochenende verließ.

Dax legte bis dahin eine ungewöhnlich große Strecke zurück! 500 Punkte in zwei Tagen ist eine grandiose Leistung! Davon wird er sich am Montag erholen wollen und etwas unentschieden, voraussichtlich zwischen der 8.749er und der 8.628 Barriere, mittig, einen neuen Anlauf suchen, um die 8.874 und die 8.885er Barriere zu überwinden. Das dürfte schwer werden und hinge davon ab, wie Amerika den Erfolg der vergangenen zwei Handeltage fortsetzen möchte. Eventuell schließt Dax den Montag als Inside-Day ab. Ein positiver Ausbruch am Dienstag könnte ihn bis zur Abwärtstrendlinie bei 8.994 führen. Damit wäre dann das Gap vom 10.Oktober geschlossen.

DAX Pro

Bitte anklicken zum Vergrößern

„Einmal ausruhen, bitte!“ weiterlesen

Wer öffnete die Büchse der Pandora zum zweiten Mal?

Am Freitag deutete ich an, dass ich das Tief vom Donnerstag als einen möglichen Punkt zu Umkehr erkenne. Zunächst wurde diese Sicht durch die außerbörsliche Indikation am Freitag bestätigt. Dax schloss um 22.00 Uhr bei 9.286 Punkten, nachdem er versuchsweise die Aufmerksamkeitslinie bei 9.289 getestet hatte.

DAX Pro

Bitte anklicken zum Vergrößern

„Wer öffnete die Büchse der Pandora zum zweiten Mal?“ weiterlesen