Ganz heiß!

Die Freiheit habe ich mir genommen, den Abwärtstrend etwas zu verlagern. Das hat verschiedene Gründe:

1.) Der Schlusskurs oberhalb der 20-Tagelinie konnte am Freitag nicht bestätigt werden.

2.) Das Sentiment Panic/Euphoria steigt nicht, obwohl die amerikanischen Indizes sich in der vergangenen Woche ordentlich erholt hatten (siehe reche Spalte).

3.) Der Bullish Percent Index der NYSE verharrt im Status ‚Bear Confirmed‘ und spiegelt gleichfalls die Erholung nicht wieder.

4.) Der Stresstest, kontrolliert und ausgearbeitet von der EZB,   wurde von den meisten europäischen Banken bestanden. Ein herber Einschlag würde das System nicht ins Wanken bringen – theoretisch gesehen.

.

DAX Pro

Bitte anklicken zum Vergrößern

„Ganz heiß!“ weiterlesen

Geht’s jetzt los?

Neuer Monat neue Wirklichkeit, so kann man sagen. Mit der prosperierenden Wirtschaft in den USA  wird es in diesem Jahr nichts zu werden – die Meinung scheint sich durchgesetzt zu haben…. von einem Tag auf den anderen.

Die Richtung ist klar. Sehen wir es als Vorteil an gegenüber den Zweifeln von gestern.

Muss man jetzt befürchten, dass all diejenigen, die nicht aufhören konnten zu kaufen, jetzt ebensowenig das Verkaufen beenden können?

250 Punkte sind es am Ende des Tages, die Dax fehlen.  Im Bild des Tagescharts sieht es noch harmlos aus, Dax durchbrach aber im späten Handel die Barriere bei 9.142  und beendete den Handel mit 9.100 Punkten nur.  Wir dürfen uns wohl entsprechend auf ein Gap-Down einstellen, in der Regel ein Beschleunigungsfaktor, so dass man noch nicht weiß, ob 9.030 oder die Barriere bei 9.021 halten kann. Vielleicht wird er auch direkt durchgereicht bis 8.892 oder 8.885?

DAX Pro

Bitte anklicken zum Vergrößern

„Geht’s jetzt los?“ weiterlesen