Zwei auf einen Streich

Zwei auf einen Streich. Ganz außer Atem kommt er dann nicht weiter.

Hin und her ist Dax gerannt, zusammengerechnet dürften es etwa 440 Punkte gewesen sein. Er wird mit diese Meisterleistung in die Analen Einzug halten.

Zur Mittagsstunde schloss er das letzte Abwärtsgap und scheiterte gleich darauf am gefährlichen Widerstandsbereich noch unterhalb des rosa Rechtecks. Mit Beginn der amerikanischen Handelszeit durchbrach er, 200 Punkte tiefer, die „Beste Linie“ und schloss gleich darauf das Bullish Island Reversal. Dann sauste er wieder hinauf bis knapp über die 9.535er Barriere. In dem Bereich hielt er sich bis zum Handelsende um 22.00Uhr auch auf.

Im Ganzen mag der Tag durch das Intraday-Reversal einen bullishen Eindruck hinterlassen. Die Sache hat nur einen Haken: Die nachbörsliche Zahlenflut der berichtenden Unternehmen löste nicht das gleiche aus wie gestern. Dax blieb auch zur Stunde unterhalb der 9.535er Marke.

Die Sogkraft, die das offene Gap nach oben auslöste, hat sich nun erledigt. Andersherum schützt  das Island Reversal nicht mehr nach unten. Daher kann es wohl sein, dass wir kein neues Allzeithoch zu sehen bekommen, wohl aber  die 9.084 im Chart, die am 15.April  im späten Handel angelaufen wurde und bis heute im Verborgenen blieb für den Tageschart.

Prognosen werden zunehmend unsicher, alles chaotisch und schwer zu handhaben.

DAX Pro

Zum Vergrößern bitte anklicken

„Zwei auf einen Streich“ weiterlesen

Das große Bild

Er will nicht fallen… so sieht es aus!

Dax hatte in den vergangenen zwei Wochen vor Ostern ein höhers Hoch und ein höheres Tief in den Chart geschrieben. Mit dem Kursverlauf am Freitag wurde das bestätigt.

Unerwartet sieht es nun wieder bullish aus!

DAX Pro

Bitte anklicken zum Vergrößern

„Das große Bild“ weiterlesen

Es tanzt der Bulle mit dem Bären…das Publikum tobt!

Man könnte Börse  ganz nüchtern betrachten.

Warum sollte man das tun? Das Schönste im Leben ist doch Begeisterung.

Die Begeisterungsstürme werden  um 22.00 Uhr, als sich Bullen und Bären vor dem Publikum verneigten, kein Ende genommen haben.

Nach einem Gap- Down zur Handelseröffnung mit 120 Punkten, folgten 200 Punkte Gewinn nach oben über das Hoch von  2007 hinaus. Applaus! Applaus!!!

Dax Pro

Bitte zum Vergrößern hier anklicken

„Es tanzt der Bulle mit dem Bären…das Publikum tobt!“ weiterlesen