Schwere Sommergrippe

Liebe Leser, seit Montagabend hat sich hier eine schwere Sommergrippe übertragen. Es scheint nicht nur mich, sondern auch Dax erwischt zu haben. Aus diesem Grunde fasse ich mich kurz. Bitte orientieren sie sich an der Aufmerksamkeitslinie und den Barrieren. Ich weiß nicht was Dax heute tut, vielleicht kommt es zu Fieberdelirien? Vielleicht ist es eine Grippewelle, die ganze Kontinente überrollt?

DAX Pro

Bitte anklicken zum Vergrößern

„Schwere Sommergrippe“ weiterlesen

Verwirrung?

Heute Morgen noch vor 8.00 Uhr träumte Dax eine Katastrophe, denn Japan rutschte über Nacht in eine Rezession. JP Morgen hatte aber aufgepasst und schob mit glockengleichen Tönen Trauer, Ungemach und Angstgefühle zur Seite. Was für ein Spaß: Die Aktien der Eurozone gelten nun als Kauf, mehr noch, sie wurden von ‚untergewichten‘ auf ‚übergewichten‘ hinaufgestuft. Wohl dem, der noch europäische Aktien in seinem Depot übrigließ. Für Dax war es ein Segen, konnte er doch aus wahren Abgründen gleich nach Handelsstart um 9.00 Uhr zur 20-Tagelinie finden und  von dort 150 Punkte hinauf schießen.

Es scheint eine großartige Verfallswoche zu werden!

DAX Pro

Bitte anklicken zum Vergrößern

„Verwirrung?“ weiterlesen

Paradigmenwechsel

Nein, keine Erholung! Es wird ernst!

Mit Gap-Down fiel Dax unter die Beschleunigungslinie, die am Montag bei 9.002 verläuft. Die Beschleunigung kann sich fortsetzen. Als nächstes wird die ‚Katastrophenlinie‘ angesteuert.  Sie ist die schwarz gepunktete Linie im Chart und verläuft etwa bei 8.507 Punkten. Auch sie hat eine Historie. Bekannt geworden ist sie in meinem Letter als Dax im Februar 2013, angekommen über dem Hoch des Jahres 2011, mit wilden Gaps signalisierte, dass er nicht wisse, wie er weiter wollte.

Es stellte sich heraus, das diese Gaps in Korrespondenz sowohl zum großen Gap der Fukushimakrise gesehen werden konnten als auch zum Abwärtsgap des Crashs von Anfang August 2011, das gleich nach Bruch der Beschleunigungslinie entstanden war. Es folgten 2000 Punkte abwärts!

.

.

DAX Pro

Bitte anklicken zum Vergrößern

„Paradigmenwechsel“ weiterlesen

Er bewegt sich doch!

Wenn Sie heute im Chart die Tageskerze suchen, liebe Leser, halten Sie nach einem roten Punkt über der 10.000er Linie Ausschau!. Nach einem  50 Punkte Gap-Up um 9.00Uhr hatte sich Dax kaum mehr gerührt. Zwischen  9.991 und meiner 10.022  tickte er ruhig dahin, schloss dann um 22.00 Uhr  bei 10.005 Punkten. Schon wieder ein ungewöhnlicher Tag!

Viel ungewöhnlicher noch  ist das, was sich im Hintergrund bewegte:

DAX Pro

Bitte anklicken zum Vergrößern

„Er bewegt sich doch!“ weiterlesen

….veränderte Blickrichtung

Gut 600 Punkte und vier Tage lang war unser Blick nach unten gerichtet. Nun dürfen wir wieder den Kopf erheben und himmelwärts schauen.

Direkt vor uns liegt die Finanzkrisenüberwindungslinie, gefolgt von der grau gepunkteten Gap-Linie, die aus dem offenen Gap des Jahres 2003 quer durch den Chart und einschlägige Gaps führt. Gleich darüber die 7.846, die heute nicht ganz getroffen wurde und dann die beachtenswerte 7.893er Marke.

Dax Pro

bitte anklicken zum Vergrößern „….veränderte Blickrichtung“ weiterlesen