…es könnte jetzt doch dramatisch werden….

Ein klein wenig dramatischer, als ich es erwartet hatte, war es heute.

Portugal konnte Daxi schnelle Beine machen…im Grunde aber war es passend, dass die europäische Schuldenkrise erneut auflebte…Einen Grund brauchte ja der Chart…

Dax war also heute etwas über das von mir angegebene Ziel hinausgeschossen und kam erst kurz vor der 200-Tagelinie zur Wende. Die Bullen standen  in den Startlöchern.und griffen mit ein paar guten Arbeitsmarktdaten kräftig zu.

Das gestiegene Handelsbilanzdefizit wurde geflissentlich außer Acht gelassen…..

Morgen ist Independence Day in Amerika. Draus folgt, dass der Markt ohne treibende Kraft selbst entscheiden muss. Kann Dax den Bullishen Hammer der heutigen Tageskerze positiv verwerten, könnte das Gap von fast 30 Punkten geschlossen und die Aufmerksamkeitslinie bei 7.884 zurückerobert werden.

Dax Pro

bitte anklicken zum Vergrößern

„…es könnte jetzt doch dramatisch werden….“ weiterlesen

….noch nichts Dramatisches zu erwarten…..

Dax handelt nahezu idealtypisch den Entwurf des gespiegelten Dreiecks.

Ich bin darüber etwas erstaunt, diente er mir doch vorwiegend als Konstruktion und Instrumentarium, um mich im bizarr anmutenden Geschehen leichter zu orientieren.

Im Späthandel fiel Dax bis zur genannten Marke 7.846 und schloss um 22.00Uhr mit 7.883 Punkten. So bleibt er im Abwärtsmodus.

Dax Pro

Bitte anklicken zum Vergrößern

„….noch nichts Dramatisches zu erwarten…..“ weiterlesen

….wie gewonnen, so zerronnen….

Der neue Monat begann mit einem neuen Versuch, die 8.000er Marke per Schlusskurs zurückzugewinnen.

Das hat leider nicht geklappt.

Dax notiert zum Handelsende um 22.00Uhr auf dem Kurs des Freitagshandels zur gleichen Uhrzeit: 7.947

Dax Pro

Bitte anklicken zum Vergrößern

„….wie gewonnen, so zerronnen….“ weiterlesen

Nachgeschmack oder Vorgeschmack?

Sah nicht die letzte Woche im Juni nach einer Wende zum Besseren aus?

Leicht wäre es doch gewesen, die Woche mit einer vierten grünen Tageskerze zu beenden, stattdessen ist ein fader Nachgeschmack geblieben.

Das kleine Verkaufssignal, auf das ich Sie hingewiesen hatte,  konnte letztlich seine Wirkung zeigen.

Vielleicht läßt sich, nach genauerer Betrachtung der Vorgänge, noch Weiteres schließen.

Dax Pro

Zum Vergrößern bitte anklicken

„Nachgeschmack oder Vorgeschmack?“ weiterlesen

Hallo gesagt: 8.000

So kann ich irren!!… Die Erholung der Kurse setzte sich, anders als erwartet,  einen weiteren Tag lang fort.

Drei grüne Tageskerzen sehen Sie im Chart. Wird nun eine vierte folgen?

 

Dax Pro

Zum Vergrößern bitte anklicken

„Hallo gesagt: 8.000“ weiterlesen

….entweder……oder

 

Ganz erstaunlich, nicht wahr? Im Spätenhandel war Dax tatsächlich an der 7.968 angekommen.

Im Tageschart fehlten ihm bis dahin 8 Punkte gerade mal.

Sie erkennen im Chart, dass an dieser Marke heute genau die untere Kante des gespiegelten Dreiecks verläuft.

Wenn alles mit rechten Dingen zugehen wird, macht  Dax nun wieder kehrt und durchbricht den roten Aufwärtstrend aus Juni letzten Jahres.

Sollten allerdings die Bullen sehr viel Kraft gesammelt haben, geht’s hinauf zur 8.024 oder 8.066 gar, und das Zünglein an der Waage, dass ich Ihnen vor etwa zwei Wochen vorstellte, wippt in die Gegenrichtung.

Dax Pro

zum Vergrößern bitte anklicken

„….entweder……oder“ weiterlesen

….veränderte Blickrichtung

Gut 600 Punkte und vier Tage lang war unser Blick nach unten gerichtet. Nun dürfen wir wieder den Kopf erheben und himmelwärts schauen.

Direkt vor uns liegt die Finanzkrisenüberwindungslinie, gefolgt von der grau gepunkteten Gap-Linie, die aus dem offenen Gap des Jahres 2003 quer durch den Chart und einschlägige Gaps führt. Gleich darüber die 7.846, die heute nicht ganz getroffen wurde und dann die beachtenswerte 7.893er Marke.

Dax Pro

bitte anklicken zum Vergrößern „….veränderte Blickrichtung“ weiterlesen

….Unterstützung gefunden?

Heute wurde die 200-Tagelinie bei 7690 Dax-Punkten erreicht und unterschritten. Bis fast an die letzte Abwärtstrendlinie aus 2007, die ich wegen ihrer geringen Abwärtsneigung  „zarten“ Abwärtstrend nenne, fiel Dax zurück.

Der „zarte“ Abwärtstend hat  eine besondere Bedeutung: Er wurde im Februar des Jahres hart umkämpft. Heute markiert er einen festen Widerstandsbereich, den Dax nicht so leicht durchschlagen kann, zumal hier  in unmittelbarer Nähe die 200-Tagelinie jetzt verläuft. Erst wenn Dax tiefer als 7.594 fällt wird es erneut spannend.

Dax Pro

bitte zum Vergrößern anklicken

„….Unterstützung gefunden?“ weiterlesen

Alarm!

 

Ja, lieber Leser, ich läute die Alarmglocke heute. Laut und lang! Aufwachen, liebe Leute, es droht der Weltuntergang  an den Finanzmärkten!

Freilich, so schlimm wird es hoffentlich nicht werden.  Es kann ja sein, dass ich mich komplett irre und morgen wird gekauft. Vielleicht haben wir  nur eine neue Variante des Spieles der Katze mit der Maus vor Augen.

Tatsächlich aber könnte es sein: Die Katze will die Maus vertilgen.

Dax Pro

bitte anklicken zum Vergrößern 

„Alarm!“ weiterlesen