Gefährlich?

Je länger Dax hier oben nicht weiterkommt, desto gefährlicher erscheint mir die Situation!

Nach einem flauen Handel in einer Range von 50 Punkten schloss Dax heute im Xetra-Handel unterhalb der 20-Tagelinie. Eine Inside-Kerze kündigt einen Ausbruch an. Voraussichtlich – und eingeleitet durch dieses Ergebnis – wird er nach unten erfolgen. Vorsicht bleibt geboten!

Das Jubeltrauma  zur WM-Eröffnung sorgt seinerseits für die Isolation der möglichen Probleme. Gut so, man kann ohnehin keinen Einfluss darauf nehmen. Das Thema ‚Öl und Gas‘ gerät in die Nähe des Feuers, was Explosionsgefahren mit sich bringt. Wir stehen am Vortag des Sommeranfangs, bis der Winter kommt ist’s noch lang.

Ich widme mich der Charttechnik.  Anknüpfend an meinen Sonntagsletter will ich Ihnen heute den breiten Aufwärtstrend zeigen, in dem Dax sich seit  September 2011 bis zur 10.000 mauserte. Sie werden erkennen warum.

DAX Pro

Bitte anklicken zum Vergrößern

„Gefährlich?“ weiterlesen

Perfekt!

Im Allgemeinen sagt man ja, an der Börse wird nicht geklingelt zum Ein- und Ausstieg. Das stimmt nicht ganz, denn die New Yorker Börse beginnt täglich ganz feierlich mit einem von Hand geläuteten Klingelton.

In welche Richtung dann gehandelt werden soll, entnimmt man am besten den Charts.

Am Wochenende hatte ich Ihnen anhand verschiedener Marktsegmente dargestellt, dass sich eine Richtungsänderung ergeben könnte. Wie zutreffend das war, erkennen sie am Tageschart des Dax noch nicht, denn es erscheint im Chart, nach drei roten , eine grüne Tageskerzen, wie vorgemerkt.

Das Entscheidende spielte sich in Amerika nach Xetra-Schluss erst ab.

Dax verlor bis Handelsschluss um 22.00Uhr fast 90 Punkte. Er erreichte ein Tief bei 9.424 und ging mit 9.436 Punkten klar im Abwärtsmodus aus dem Handel.

DAX Pro

Bitte anklicken zum Vergrößern

„Perfekt!“ weiterlesen