Wiederholung

Seit vier Handelstagen kein Gap mehr gesehen? Die Erschöpfung zeitigt Spuren. Dax konnte die schwierige 11.780er Marke nicht überwinde und gab nach. Das führte ihn unter die 11.591er Barriere, die er mit letzter Kraft jeweils zum Handelsende zurückholen konnte, was im Prinzip Hoffnung macht. Es blieb aber letzten Endes eine Abwärtskerze mit tieferem Hoch und tieferem Tief im Tageschart. Grundsätzlich steht nun die ganze Strecke bis zur blauen Gap-Linie aus 2011 zur Debatte. Ein Wiedersehen mit der 20-Tagelinie wird kaum zu verhindern sein. Man wird sich überraschen lassen müssen.

Am Vorabend zu den Quartalszahlen von Apple und Microsoft war der gesamte amerikanische Markt doch schwach,  als hätte man’s geahnt, dass die nachbörsliche Reaktion auf die Zahlen von missmutigen Anlegern sprechen würde. Apple gab nachbörslich  an die 9% nach und Microsoft an die 4%.

Wird das ausreichend Kaufgrund bieten am heutigen Tag?

„Wiederholung“ weiterlesen

Etikettenschwindel?

Nicht überall wo Ausbruch dran steht, ist auch Ausbruch drin. So behaupte ich mal und zeige Ihnen heute, dass der Ausbruch über die 10.000er Marke relativiert werden sollte. Zwar ist Dax über die Marke und gleichzeitig auch über einen bearischen Keil hinausgeschossen, kehrte aber heute genau an einer 6-jährigen Trendbegrenzung um. Der Trendkanal ist erfüllt worden; Dax befindet sich innerhalb dieses Kanals. Das muss nicht bedeuten – und wird es vielleicht auch nicht – dass der Index nun  unmittelbar in die Tiefe fällt, aber Vorsicht vor allzuhohen Erwartungen scheint mir angebracht. Es kann sein, Dax macht ein paarmal noch ein neues Allzeithoch, vielleicht aber nur in kleinem Rahmen. Die hier gezeigte Trendlinie steigt etwa 5 Punkte pro Handelstag und kann auch gelegentlich überhandelt werden. Die Gefahr, dass es sich dabei dann um einen Fehlausbruch handelt, ist gegeben. Der Trendkanal umfasst 2.200 Punkte; da hat Dax ordentlich Platz, sich zu bewegen. Die Mitte befindet sich derzeit etwa in Höhe der 200-Tagelinie im 9.600er Bereich.

dax 13.113

Zum Vergrößern bitte anklicken

„Etikettenschwindel?“ weiterlesen

Der Apple-Indikator – Können Aktien aus dem Dax Apple schlagen? Jetzt Analyse downloaden!

Apple Indikator

Mit 518,6 Milliarden Euro gilt Apple als das wertvollste börsennotierte Unternehmen der Welt.
Gemessen an der Marktkapitalisierung ist Apple ein Gigant.

Da ist es doch ganz interessant einmal zu fragen, können Aktien aus dem Dax Apple schlagen?

Gefragt wird hier nicht nach der Marktkapitalisierung, sondern nach der Performance.
Die Frage scheint mir bedeutsam, hält man es doch seit geraumer Zeit für unerlässlich, in
amerikanische Unternehmen zu investieren, besonders natürlich in Apple. Erst recht gilt dies ja,
seitdem die europäische Währung unter Druck kam.
In unserer Untersuchung stellte ich zwei Zielmarken auf: Die eine berücksichtigt die Gewinne von
Apple gemessen in US-Dollar; die zweite bezieht sich auf die Kurssteigerung von Apple bezahlt in
Euro.

Der Betrachtungszeitraum reflektiert einen mittelfristigen Anlagehorizont und setzt zum 02.Januar.
2013 ein und zieht sich über die letzten 2 Jahre hin bis heute.

In meiner Untersuchung stelle ich Ihnen acht Titel aus dem Dax vor, mit denen sie kaum schlechter – mit einigen sogar besser – gefahren wären als mit Apple.
Alle aufgeführten Titel übertreffen die Performance von Apple gemessen auf US-Dollar-Basis, die meisten übertreffen sogar die Performance vom Apple bezahlt im Euro.

Nutzen Sie diese wertvollen Informationen, um Ihre Anlage-Entscheidungen für das anstehende Börsenjahr 2015 vielleicht noch einmal zu überdenken.

Sie erhalten dieses wertvolle Dokument für einmalig nur 7.50 EUR.
Weniger Geld als Sie für eine Order oder einen Trade normalerweise ausgeben.

Wir freuen uns jetzt schon auf Ihr Feedback.

Unser Dokument können Sie nach direkter Bezahlung sofort herunterladen und anschauen.
Wir schicken Ihnen nach erfolgter Zahlung eine E-Mail mit Ihrem ganz persönlichen Download-Link.

Klicken Sie bitte jetzt auf “Buy Now” , zahlen Sie mit Paypal oder Kreditkarte und sichern Sie sich jetzt unsere Analyse zum Apple Indikator

[pfd product=“2″ image=“https://www.paypal.com/en_US/i/btn/btn_buynowCC_LG.gif“]

Diejenigen Leser, die sich bereits unsere Dokumentation zur Jahresendrallye ( Die fünf Besten Aktien unter den Großen für die Jahresendrallye ) heruntergeladen hatten,
werden an unserer jetzigen Ausarbeitung Ihre Freude haben.

Es wird Sie vielleicht überraschen, den einen oder anderen Titel in dieser Liste wiederzufinden!

Viel Spaß Beim Lesen,

Ihre Finanzfreunde

Hinweis / Haftungsausschluss:

Wir, als Finanzfreunde.net , möchten darauf hinweisen, dass dieses Dokument nur für den privaten Gebrauch bestimmt ist und nicht publiziert werden darf.
Wir, die Finanzfreunde, geben keine Kauf und/ oder Verkaufsempfehlung und/ oder Beratung. Die Finanzfreunde.net haften nicht für Handlungen, die unsere Leser aufgrund
unserer persönlichen Markt-Einschätzung handeln. Copyright 2015 , Finanzfreunde.net

 

Verwirrung

Dax verharrte den ganzen Tag in einer kleinen Seitwärtsbewegung. Auch Euro bewegte sich wenig, Öl erholte sich um 4%, ….. besonders aber Gold, phänomenal, stieg seit vergangener Nacht 70 Dollar nach oben, besser noch Silber.

Apple dagegen verlor zu Handelsbeginn innerhalb weniger Minuten 6%. Während die Reaktion bei Öl nach monatelangem Preisverfall natürlich erscheint, wundert das Ausmaß bei den Edelmetallen. Bei Apple läßt sich nur rätselraten und ein strukturelles Gap-Geheimnis vermuten.

So wurde der Montag, alles in allem, ein sehr interessanter Handelstag, voller Überraschungen und nicht in jeder Hinsicht so, wie ich es angenommen hatte. Ich gehe davon aus, dass weitere Überraschungen folgen.

DAX Pro

Zum Vergrößern bitte anklicken

„Verwirrung“ weiterlesen