Lieben Sie Überraschungen?

Morgen ist Freitag, der 13te, ein Vollmondtag. Man sagt im allgemeinen der Börsenmenschen nach, dass sie an Zahlen hängen. Man könnte, so gesehen, den heutigen Tag als Vorgeschmack auf den morgigen empfinden und nach zwei roten Tageskerzen auf eine dritte warten.

Dax schließt um 22.00 Uhr mit 9.906 Punkten gut zehn Punkte unterhalb des Tagestiefs und läßt damit ein mögliches Gap-Down für morgen anklingen. Die Kurse reichten am späten Abend  bis 9.894 und berührten knapp die schwergewichtige dicke rote Linie.

Vielleicht wurde heute der morgige Tag sozusagen vorweggenommen, und man kämpft morgen konkret gegen die wilde 13 an – mit steigenden Kursen.

DAX Pro

Bitte anklicken zum Vergrößern

Ein frustrierendes Orakelleben: Entweder Dax steigt oder er fällt! Fallend könnten es 9.850 Punkte geben oder auch weniger, um das Ausbruchsgap zu schließen, worauf doch viele warten. Steigend könnte er sicher, mit dem Erreichen der 10.049er Barriere, alle überraschen.

Im Stufenplan von gestern haben die amerikanischen Indizes noch Platz nach unten, doch anders gesehen, könnte es  genug gewesen sein, denn eine Unterstützung wurde erreicht.

Diese gilt für alle drei Indizes gleichermaßen, nicht nur für S&P.

.

.

.

.

Aufmerksamkeitslinie:

Dax schließt um 22.00 Uhr mit 9.906 Punkten im Abwärtsmodus. Die Aufmerksamkeitslinie für morgen kommt ihm entgegen. Sie verläuft morgen etwas tiefer, bei 9.971 Punkten. Was nützt es Dax, wenn er nicht steigen und sich nicht oberhalb dieser Marke etablieren kann?

Heute verzichte ich ausnahmweise auf das Nennen der einzelnen Kursmarken. Bitte entnehmen sie die einschlägigen Barrieren und dazwischenliegenden Kursstufen dem Chart.

                                                                                                                   Gesundheit und Wohlbefinden.

.

.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.