Nasse Füße!

 

Die rosaroten Zeiten sind beendet!

Der negative Fall ist eingetreten, worauf ich gestern in meiner Notiz hingewiesen hatte.

Dax rutschte aus und fiel unter die 9.197. Ehe man sich’s versah, plumpste er ins Wasser. Nasse Füße hat er bekommen und wird noch tiefer tauchen, denn die 9.021 reichten nicht aus. Nachbörslich glitt er unter die blaue Linie der Hochs aus dem Jahr 2007.

Er wird weiter tauchen, tiefer als die 200-Tagelinie, bis an den unteren Rand des nun blauen Kästchens (9.628), selbst das reicht ihm nicht aus, er wird es noch ein Kästchen tiefer versuchen bis 8.508. Dort bekommt er Atemnot und  taucht dann auf, um frische Luft zu schnappen an der 200-Tagelinie.

Ob es so kommt? Ich kann es nicht wissen, es sieht jedoch ganz danach aus.

DAX Pro

Bitte anklicken zum Vergrößern

„Nasse Füße!“ weiterlesen

…… mit Vollgas!

Dax rast mit Vollgas auf einer Zielgeraden in Richtung 10.000. Er möchte im Rennen Erster werden. Das ist schon mal klar!

Wie jeder erfolgreiche Mann, zieht er jede Menge Mitläufer an. Seit  drei Tagen werden die Käufer immer mehr. Wenn der Strom nicht abreißt, könnte alles gut gelingen.  Das Bollingerband gibt noch etwas Platz, jedenfalls für morgen.

Im Chart sieht es so aus, als habe Dax mein letztes Kursziel, das ich gestern ausrief (9.756), nicht erfüllen können. Die acht Punkte, die noch fehlten, hat er sich im späten Handel erobert und auch versucht, sein nächstes Ziel, 9.802,  zu erreichen. Weiter als bis 9.774  konnte er nicht kommen, denn in Amerika zeigten sich am späten Abend Ermüdungserscheinungen.

DAX Pro

Bitte anklicken zum Vergrößern

„…… mit Vollgas!“ weiterlesen

Ja, sowas! False Break!

False Break! Bullisher geht es kaum!

Nur wer heute Morgen zeitig an der Börse war, konnte kaufen zu Ausverkaufspreisen. Wer es nicht glauben wollte, der hatte das Nachsehen!

Um 2 Minuten nach 9.00Uhr ein herrliches Gap-Down, wie man es am Vorabend ahnen konnte, doch eine Stunde später war davon nichts mehr da, schon war das kleine Dreieck zurückgewonnen. Wer darauf nicht entschlossen handelte, dem liefen die Kurse von dannen.

Fast 190 Punkte bis Handelsschluss und ein Break-out zur anderen Seite! Traumhaft!

10.122 , wir kommen!

DAX Pro

 Bitte anklicken zum Vergrößern

„Ja, sowas! False Break!“ weiterlesen

Der Jahresschluss: Gutes Gelingen!

Wer meinen Letter vom 2.Weihnachtstag gelesen hatte, der konnte meinen, dass ich eine ungewöhnliche Sicht auf den Markt habe. Aber nicht meine Sicht war es, die zu einer ungewöhnlichen Zielprognose führte, sondern der Markt deutete im Chart an, dass ein paar Akteure das niedrige Handelsvolumen zu einigen Kurs-Eskapaden nutzen könnten.

In diesem Jahr nehmen die Kursausschläge zum Jahresschluss eine besondere Form an. Welche Gründe es dafür geben mag, darüber ließe sich spekulieren, die Effekte aber, die sich daraus ergeben, sind grandios.

DAX Pro

Bitte anklicken zum Vergrößern

„Der Jahresschluss: Gutes Gelingen!“ weiterlesen

Danke, Herr Bernanke!

Gleich am Morgen um sieben hatte ich in meine Postings auf Facebook geschrieben, dass sich über Nacht das Programm geändert hatte. Nikkei  war über der kleinen Inside-Kerze nach oben ausgebrochen und hatte die Raute nach oben verlassen.  Ein extrem bullishes Zeichen.

DAX Pro

Bitte anklicken zum Vergrößern

„Danke, Herr Bernanke!“ weiterlesen

Eine Weihnachtsgrippe kursiert!

Oh weh, Dax ist malade. Vier rote Tageskerzen schon  und eine fünfte droht! Er wird sich verkühlt haben, als er hoch oben auf die Weihnachtsrallye wartete. Nun naht das Fest und er liegt fiebernd im Bett?

Vom Gap-Down am Morgen konnte er sich nicht erholen. Auch die schlechten Arbeitsmarktdaten aus Amerika, die alle freudig begrüßten, halfen ihm nicht das Gap vollständig zu schließen. So schwach war er heut‘, und kein Käufer wollte sich seiner erbarmen.

Das wundert nicht, denn durch sein Verhalten hatte er seine Freunde vergrault. Das Bollingerband öffnete sich gleich mit den ersten Kursen nach unten und die 50-Tagelinie war durchkreuzt. Solche Anzeichen  böser Viren meiden auch gute Freunde, wollen sie ihr Geld nicht mit Arztbesuchen vergeuden.

Wie sehr auch Dax sich bemühte Form zu wahren, um nicht dauerhaft unter die 9.000er Marke zu geraten, die 50 Tagelinie konnte er nicht zurückerobern.  So muss ich befürchten, dass sein Zustand sich über Nacht verschlechtert und mit einem weiteren Gap-Down der kommende Tag anbricht.

Nein, ich mag keine Prognose erstellen, nicht für Morgen!

DAX Pro

Bitte anklicken zum Vergrößern

„Eine Weihnachtsgrippe kursiert!“ weiterlesen

Können Grenzen den Markt im Zaum halten?

Mit einem Freudensprung eröffnete Dax heute und gab den Auftakt in die amerikanische Thanksgiving-Woche.

Mit 9.323 berührte er fast die obere Begrenzung des langfristigen Aufwärtstrends aus 2011.

DAX Pro

bitte anklicken zum Vergrößern

„Können Grenzen den Markt im Zaum halten?“ weiterlesen

Ein bullishes Intraday Reversal

 

So ganz will es mit meiner Prognose für Dax nicht klappen – oder sage ich besser: „Halb getroffen ist auch daneben“ ?

Immerhin startete Dax den Tag mit einen kräftigen Gap-Down. Leider ist das wohl zu tief gewesen, denn der Markt wachte sofort auf und antwortete mit einer Gegenreaktion, die sich nun im Chart mit einer herrliche grüne Tageskerze abbildet.

Mit dem Rücksetzer wurde nicht einmal die 20-Tagelinie erreicht und schon traten die Käufer auf den Plan. Es scheint, das Korrektürchen könnte beendet sein.

DAX Pro

Zum Vergrößern bitte anklicken

„Ein bullishes Intraday Reversal“ weiterlesen

Die Euphorie schwindet!

Wie sich gestern zum Handelsschluss bereits ankündigte, klingt die Euphorie nun ab.

Eine  Korrektur wird eingeleitet.

Folgerichtig befindet sich Dax heute um 22.00 Uhr mit 9.180 Punkten klar im Abwärtsmodus, auch wenn die winzig kleine, rote Tageskerze noch nicht von großem Verkaufsdruck kündet.

DAX Pro

Bitte anklicken zum Vergrößern

„Die Euphorie schwindet!“ weiterlesen

Ja, so ist Börse!

Diese Art des Ausbruchs, den wir heute erlebten, hatte ich ursprünglich für vergangenen Freitag erwartet.

Ja so ist Börse!

Dax holte Versäumtes nach und lieferte ein neues Allzeithoch mit einer schönen 100-Punkte-Kerze.

So konnte er auch das Bollingerband nach oben ziehen.

Mit 9.202 Punkten geht er um 22.00 Uhr im Aufwärtsmodus aus dem Handel.

 

Die amerikanischen Indizes hatten ihn überzeugt: Alles wird gut!

DAX Pro

Bitte anklicken zum Vergrößern

„Ja, so ist Börse!“ weiterlesen