Die Verfallswoche wird Aufregung bringen!

Sie sehen, Dax gibt nicht auf!

Der Start an der unteren Keilbegrenzung am Freitagmorgen jagte einen Schrecken ein, der gleich die Bullen wachrief. Noch wurde er aber an der Begrenzung festgehalten.

Auch um 22.00Uhr schloss er hier.

Dennoch befindet sich Dax per Schlusskurs am Freitagabend im Abwärtsmodus.

Drei Tage Seitwärtslauf waren der Aufmerksamkeitslinie zu viel. Sie ist nach oben gerutscht und befindet sich nun bei 8.538 Punkten. 30 Punkte hätte Dax aufzuholen, um das Publikum zufrieden zu stellen.

DAX Pro

Zum Vergrößern bitte anklicken

„Die Verfallswoche wird Aufregung bringen!“ weiterlesen

…..und nun?

Herr Bernanke ließ Dax heute ein bisschen Achterbahn fahren…oder anders ausgedrückt: ein Tag mit Intraday Reversal. Das ist bullish im Chart  und mit positivem Hammer.

Trotzdem enthält der Kommentar zwei Verneinungen: Das große Gap vom 11.Juli wurde nicht geschlossen aber auch die obere Begrenzung des Aufwärtstrends aus 2009 wurde nicht überwunden.

Solange Dax jedoch über der 50-Tagelinie handelt, bleibt der Ausbruch möglich und könnte morgen kommen, wenn  der Bullishe Hammer im Chart bestätigt wird.

Dax Pro

Bitte anklicken zum Vergrößern

„…..und nun?“ weiterlesen

Ehre, wem Ehre gebührt!

Die Tageskerze ist heute recht klein und schwebt wie eine junge Feldlerche frei in den Lüften. Ich habe sie in einem grünen Kreis eingefangen, sonst würden Sie sie vielleicht auch übersehen können.

Bei ihrer Doji-Eigenschaft frage ich mich, ob sie die Kraft entfalten kann, Dax länger auf dieser Kurshöhe zu halten. Verwundert hat es mich vor allem, dass im Späthandel die Kurse höher stiegen als während des Kassa-Marktes. Bis fast an 8.200 Punkte stieg Dax weiter, um schlussendlich bei 8.187 aus dem Handel entlassen zu werden..

Bleiben auch morgen die asiatischen Märkte in Aufwärtsrichtung , könnte zu früher Stunde eine Eröffnung mit einem weiteren Gap entstehen.

Dax Pro

bitte anklicken zum Vegößen

Natürlich waren es die amerikanischen Indizes, die für eine abendliche Bewegung sorgten.

nasdaqNasdaq machte seiner Eigenschaft als Vorläufer alle Ehre und schloss den Tag mit einem neuen 13-Jahreshoch. Zuletzt hatten wir ihn am 16.November 2000 auf diese Kurshöhe gesehen.. Jetzt hat er, mit der Korsettstange im Rücken, die Herr Bernanke stützend bereit hielt, das Bollingerband überschritten. So könnte sich nun der Anstieg  verlangsamen oder auch in einem Rücksetzer münden

 

 

 

 

Ähnliches gilt für S&DOWP und Dow, auch, wenn diesen Indizes noch ein paar Punkte fehlen zu einem neuen Allzeithoch.

Im Großen und Ganzen ist jedoch eine Konstellation im Bollingerband gefunden, die einen neuen Aufwärtstrend kreieren könnte.

 

 

 

 

Euro konnte den starken Anstieg von gestern etwas zurücknehmen, pendelt aber EURdoch um 1,31. Vielleicht versucht er Kurse bei 1,34 zu erreichen. Der Blick nach unten ist gegenwärtig jedenfalls aufgehoben.

 

 

 

 

DAXAufmerksamkeitslinie:

Dax müsste unter die Aufmerksamkeitsline bei 8.138 fallen, um Kursziele bei 8.000 noch einmal zu aktivieren.

Bleibt Dax im Aufwärtsmodus, so sind nun auch Kurse, die oberhalb von 8.270 liegen, erreichbar.

Kann er die 50-Tagelinie überwinden, könnte sich – wie in den amerikanischen Indizes –  ein längerer frischer Aufwärtstrend entwickeln.

Bollinger sei Dank!

 

Gesundheit und Wohlbefinden.

 

 

 

….noch nichts Dramatisches zu erwarten…..

Dax handelt nahezu idealtypisch den Entwurf des gespiegelten Dreiecks.

Ich bin darüber etwas erstaunt, diente er mir doch vorwiegend als Konstruktion und Instrumentarium, um mich im bizarr anmutenden Geschehen leichter zu orientieren.

Im Späthandel fiel Dax bis zur genannten Marke 7.846 und schloss um 22.00Uhr mit 7.883 Punkten. So bleibt er im Abwärtsmodus.

Dax Pro

Bitte anklicken zum Vergrößern

„….noch nichts Dramatisches zu erwarten…..“ weiterlesen

Nachgeschmack oder Vorgeschmack?

Sah nicht die letzte Woche im Juni nach einer Wende zum Besseren aus?

Leicht wäre es doch gewesen, die Woche mit einer vierten grünen Tageskerze zu beenden, stattdessen ist ein fader Nachgeschmack geblieben.

Das kleine Verkaufssignal, auf das ich Sie hingewiesen hatte,  konnte letztlich seine Wirkung zeigen.

Vielleicht läßt sich, nach genauerer Betrachtung der Vorgänge, noch Weiteres schließen.

Dax Pro

Zum Vergrößern bitte anklicken

„Nachgeschmack oder Vorgeschmack?“ weiterlesen

….entweder……oder

 

Ganz erstaunlich, nicht wahr? Im Spätenhandel war Dax tatsächlich an der 7.968 angekommen.

Im Tageschart fehlten ihm bis dahin 8 Punkte gerade mal.

Sie erkennen im Chart, dass an dieser Marke heute genau die untere Kante des gespiegelten Dreiecks verläuft.

Wenn alles mit rechten Dingen zugehen wird, macht  Dax nun wieder kehrt und durchbricht den roten Aufwärtstrend aus Juni letzten Jahres.

Sollten allerdings die Bullen sehr viel Kraft gesammelt haben, geht’s hinauf zur 8.024 oder 8.066 gar, und das Zünglein an der Waage, dass ich Ihnen vor etwa zwei Wochen vorstellte, wippt in die Gegenrichtung.

Dax Pro

zum Vergrößern bitte anklicken

„….entweder……oder“ weiterlesen