Verwandlungskünste gefragt

‚Typisch Dax‘, könnte man es nennen:  Das ist seine Art, Zweifel aus dem Weg zu räumen, in dem er die bestehenden Zweifel zu jeder Seite ausprobiert.

Herausgekommen ist dabei eine Tageskerze mit höherem Hoch und tieferem Tief, ein Überhandeln des Bollingerbandes am unteren Rande und ein Schreck zur späten Mittagsstunde, als Dax weit unter die 200-Tagelinie lief. Mein letztes Kursziel an der 10.805er Barriere sparte er dabei aus und erholte sich glücklicherweise mit Schlusskurs des Kassa-Marktes bis knapp oberhalb des 200-Tagedurchschnitts. Bis zum Schluss des späten Handels dehnte er die Erholung noch weiter aus und schloss mit 10.980 Punkten um 22.00Uhr im Aufwärtsmodus.

„Verwandlungskünste gefragt“ weiterlesen

Zweifel ausräumen!

Von fünf Handelstagen der vergangenen Woche hatte Dax an vier Tagen negativ geschlossen, seine Abwärtsfahrt aber nicht weiter beschleunigt, so dass die 11.077er Barriere stets erreichbar blieb.

Am Freitagabend um 22.00 Uhr schloss Dax den späten Handel etwas darunter mit 11.050 Punkten und verließ das insgesamt traurige Bild dennoch im Aufwärtsmodus.

Meine Aufmerksamkeitslinie für den ersten Handelstag der neuen Woche verläuft bei 10.921 Punkten. Sofern Dax sie nicht per Schlusskurs unterbieten wird, könnte am Freitag eine Wende eingeleitet worden sein. Ohnehin rufen vier rote Tageskerzen: Wo bleibt die grüne?

„Zweifel ausräumen!“ weiterlesen

Signale und Fragen

Es ist wohl niemandem entgangen, dass Dax in einer komplexen Struktur handelt, besonders jetzt. Die letze Begrenzung, um diese zu überwinden, liegt heute an der grünen „Besten Linie“. Voraussichtlich bricht Dax sie in dieser Woche nicht und auch nicht die brauen Linie, vom Hoch im April kommend, die ich heute hinzugefügt habe.

DAX Pro

 

Bitte anklicken zum Vergrößern

„Signale und Fragen“ weiterlesen

Der erste Handelstag im August

Der erste Handelstag in einem neuen Monat  ist seit dem Jahr 1990, laut Statistik, ein ausgesprochen positiver Börsentag. Das wird, im Durchschnitt, vermutlich auch für den ersten Handelstag im August gelten, sehen wir mal von Ausnahmen ab, wie z.B. im Jahr 2011, vor genau vier Jahren. Da war der erste Handelstag dieses herrlichen Sommermonats der erste rabenschwarze Tag von sieben darauf folgenden.

DAX Pro

Zum Vergrößern bitte anklicken

„Der erste Handelstag im August“ weiterlesen

Blue Moon

Heute ist ein Vollmondtag, ein ganz besonderer sogar. Man nennt ihn „Blue Moon“ oder auch „Wunschmond“. Ein zweiter Vollmond im Juli, der erste war am 02.Juli, sorgt dafür, dass ein besonderer Wunsch, heute ausgesprochen, in Erfüllung gehen könnte.

Was Dax sich wohl wünschen wird?

Der Widerstand an der  grünen 11.308er Marke ist so außerordentlich stark, dass er ihn schon mehrmals mit einem Gap austricksen musste.  Auch gestern hatte Dax versucht, in dieser Weise weiter zu kommen. Es war misslungen. Zu gewaltig sind die Kräfte, die sich alle an der gleichen Stelle knubbeln: Die rote Gap-Linie, die 20- und die 50-Tagelinie, gleich darauf die 11.319er Barriere, dazu das Gap vom 27.Juli, das gestern nur zum Teil geschlossen werden konnte.

Vielleicht kommt der Blaue Mond zur Hilfe und löst das Problem, was natürlich auch durch eine großen roten Tageskerze geschehen könnte. Eine Zeitverzögerung würde die Situation an der 11.308er Marke entzerren.

DAX Pro

Bitte anklicken zum Vergrößern

„Blue Moon“ weiterlesen

Untergang verschoben?

Frisch gebadet hatte Dow gestern auch die Socken gewechselt. Er trägt jetzt wieder grüne Strümpfe. Wenn die nicht vorzeitig löchrig werden, könnte er damit bis  an 18.297 Punkte hochlaufen. Jedenfalls ist ersichtlich, dass der Untergang verschoben wurde. Jetzt muss man abwarten, ob er tatsächlich rennen wird, bis ihm die Socken qualmen.

Heute Abend wird der Zinsentscheid der FED veröffentlicht. Ohne ein öffentliches Statement von Frau Yellen muss man genau das Protokoll studieren, um zu ermessen, wann die Zinsen voraussichtlich erhöht werden sollen.

dow pro

Bitte anklicken zum Vergrößern

„Untergang verschoben?“ weiterlesen

Fehlsignale möglich

Die gerade laufende Berichtssaison hat es in sich. Fehlsignale wären nicht ungewöhnlich.

Visa und Amazon stimulierten den amerikanischen Markt nachbörslich erheblich, …..

 

 

 

 

…. so dass Nasdaq nachbörslich wieder ans Tageshoch zurückkehrte.

Wie sich das heute auf den Handel auswirken wird?  Vielleicht wird es nicht so schlimm, wie es sich in den amerikanischen Indizes per Schlusskurs andeutete.

 

„Fehlsignale möglich“ weiterlesen

Wiederholung

Seit vier Handelstagen kein Gap mehr gesehen? Die Erschöpfung zeitigt Spuren. Dax konnte die schwierige 11.780er Marke nicht überwinde und gab nach. Das führte ihn unter die 11.591er Barriere, die er mit letzter Kraft jeweils zum Handelsende zurückholen konnte, was im Prinzip Hoffnung macht. Es blieb aber letzten Endes eine Abwärtskerze mit tieferem Hoch und tieferem Tief im Tageschart. Grundsätzlich steht nun die ganze Strecke bis zur blauen Gap-Linie aus 2011 zur Debatte. Ein Wiedersehen mit der 20-Tagelinie wird kaum zu verhindern sein. Man wird sich überraschen lassen müssen.

Am Vorabend zu den Quartalszahlen von Apple und Microsoft war der gesamte amerikanische Markt doch schwach,  als hätte man’s geahnt, dass die nachbörsliche Reaktion auf die Zahlen von missmutigen Anlegern sprechen würde. Apple gab nachbörslich  an die 9% nach und Microsoft an die 4%.

Wird das ausreichend Kaufgrund bieten am heutigen Tag?

„Wiederholung“ weiterlesen

Grüne Ampeln erwartet

Immer wenn ein Kursziel erreicht wurde, steht der Analyst vor der schwierigen Frage, welche der Möglichkeiten der Index wählen könnte, seinen Weg fortzusetzen. Auch für ein Börsenorakel fällt die Antwort nicht vom Himmel.

Nähern wir uns in kleinen Schritten einer, hoffentlich trefflichen, Antwort in die „richtige“ Richtung:

„Grüne Ampeln erwartet“ weiterlesen