Du bist hier: Home » Aktien & CFDs » Freitag immer windig

Freitag immer windig

Freitag immer windig

Nach drei grünen Tageskerzen im Chart könnte eine vierte folgen. Das muss es aber nicht. Denn immerhin hat Dax binnen vier Handelstagen mehr als 1000 Punkte zurückerobert.

In der jüngsten Vergangenheit war der deutsche Index dazu übergegangen, seine Gaps kurzfristig zu schließen. Vielleicht macht er es auch mit dem jüngsten. In einem solchen Falle würde er vielleicht bis zur Aufmerksamkeitslinie wollen, die heute bei 10.088 Punkten notiert. Gleichzeitig würde er, sofern er nicht tiefer möchte, den Abwärtstrend in seinem angenommenen Verlauf bestätigen.

Mit tieferen Kursen könnte Dax in die Gefahr geraten, den jüngsten Aufschwung von 1000 Punkten insgesamt wieder zu verkaufen.  Die Folgen wären im Chart beträchtlich, denn ein Großes Verkaufssignal durch negativen Überschnitt der 50- mit der 200 Tagelinie könnte mittelfristig Dax dorthin bringen, wo viele ihn auf gar keinen Fall sehen wollen.

Gestern war WTI bis kanpp an die 43 Dollarmarke gestiegen. Sollte das flüssige Gold nun bis eventuell unter 41 Dollar konsolidieren, könnte das kräftige Auswirkungen auf die amerikanischen Indizes und wohl auch auf Dax haben. Sicher wäre dies für letztgenannten ein Grund, die Aufmerksamkeitslinie zu testen.

Eventuell braucht er auch noch etwas Zeit bis es soweit kommt. Dann wird Dax sich zunächst oben halten und vorsichtig versuchen höher zu kommen.

 

Die Gefahr lauert aber überall, denn auch Shanghai verhält sich inzwischen bedenklich. Fällt die chinesische Festlandbörse nachhaltig unter 390 Punkte, droht auch hier der baldige Eintritt des großen Verkaufssignals.

 

 

DAX Pro

Ich vermute, die Börsen werden sich zu wehren, sodass, selbst wenn Dax die Aufmerksamkeitslinie testet und eventuell etwas tiefer – bis 10.065 Punkte – fällt,  eine heftige Gegenreaktion die Sache retten könnte.  Der Zielbereich nach solch einem Verlauf läge bei 10.704 und 10.748 bis 10.792 Punkten, d.h. knapp unterhalb der 10.805er Barriere, erreichbar bis zum Donnerstag der kommenden Woche – gemäß meiner Analyse.  Dieser Ansatz kalkuliert ein, dass eine hohe Volatilität erhalten bleibt.Ich vermute, die Börsen werden sich zu wehren, sodass, selbst wenn Dax die Aufmerksamkeitslinie

Fällt Dax dagegen heute nicht wesentlich unter die untere Begrenzung des braunen Abwärtstrends, der bei 10.342 notiert, könnte es ein ruhiger Freitag werden, an dem Dax sich langsam, nach und nach, über die rote 10.427er Barriere hocharbeitet, 10.462 und 10.480 überwindet und vielleicht bis zum Kassa-Schluss den Weg bis zur grünen 10.537 oder auch bis zur 10.563er Barriere, maximal bis 10.594 findet.

Die Situation werde ich am Wochenende, je nach Schlusskurs, neu bewerten. Ein erholsames Wochenende für….

Gesundheit und Wohlbefinden

.

.

 

Jetzt RSS aktivieren!

Über den Autor

Anzahl der Artikel : 493

Schreibe einen neuen Kommentar

© 2016 Finanzfreunde. Alle Rechte vorbehalten.

Scrolle zum Anfang