Du bist hier: Home » Aktien & CFDs » Verwandlungskünste gefragt

Verwandlungskünste gefragt

Verwandlungskünste gefragt

‚Typisch Dax‘, könnte man es nennen:  Das ist seine Art, Zweifel aus dem Weg zu räumen, in dem er die bestehenden Zweifel zu jeder Seite ausprobiert.

Herausgekommen ist dabei eine Tageskerze mit höherem Hoch und tieferem Tief, ein Überhandeln des Bollingerbandes am unteren Rande und ein Schreck zur späten Mittagsstunde, als Dax weit unter die 200-Tagelinie lief. Mein letztes Kursziel an der 10.805er Barriere sparte er dabei aus und erholte sich glücklicherweise mit Schlusskurs des Kassa-Marktes bis knapp oberhalb des 200-Tagedurchschnitts. Bis zum Schluss des späten Handels dehnte er die Erholung noch weiter aus und schloss mit 10.980 Punkten um 22.00Uhr im Aufwärtsmodus.

Meine Aufmerksamkeitslinie für heute verläuft bei 10.883 Punkten unterhalb der 200-Tagelinie. Möglicherweise wird Dax sie testen oder zumindest ihre Nähe suchen, womit er die 200-Tagelinie einem vierten Test unterziehen würde. Damit wäre es wohl genug, wenn er sich so geschickt anstellte und zunächst die tieferen Kurse versuchte und bei den höheren mit einem Inside-Day den Tag beendete. Immerhin hätten wir dann schon mal eine grüne Tageskerze im Chart.

Heute warten wir erst einmal ab, ob er überhaupt eine grüne Tageskerze leuchten lassen kann.

Dazu sollte er, wenn möglich, die Aufmerksamkeitslinie 10.883 oder besser noch die 200-Tagelinie bei 10.931 Punkten  – am besten aber die 10.941er Barriere – nicht unterschreiten. Könnte er sich dann über 10.956 Punkte und 11.030/11.034 hinaus  erholen, wäre ein Schlusskurs oberhalb der 11.077er Barriere, eventuell auch oberhalb der 11.092er Linie, erstrebenswert. Jedenfalls wären Kurse in der Nähe der grünen Gap-Linie, die heute bei 11.114 notiert, aussichtsreich für einen positiven Ausbruch, der sich so für Mittwoch anbahnen könnte.

Kann sich Dax von einem vierten Test der 200-Tagelinie nicht erholen, stehen Kurse – nach Unterschreiten der 10.874er Marke –  bis 11.840, 10,814 und bis zur 10.805er Barriere bevor. In diesem Bereich sollte heute aber das untere Bollingerband Dax einen Halt bieten, so dass die wichtige Gap-Begrenzung aus 2011 bei 10.756 Punkten noch nicht zum Tragen käme.

Mein mutiges Szenario lehnt sich an S&P 500 an, dem gestern, nach einem Fehlversuch nach unten, ein Ausbruch nach oben gelang. Ein Rücktest der 20-Tagelinie bis 2.095 Punkten mit anschließendem höheren Hoch der neuen Tageskerze, könnte die 20-Tagelinie zur Richtungsänderung bewegen. Wir müssen abwarten, ob es so geschieht und ob sich daraus dann positive Möglichkeiten auch für Dax eröffnen.

 

Shanghai notiert heute morgen negativ, so dass ich vermute, Dax könnte tief starten, was, wenn Dax beizeiten die Kurve kriegt, ein positiver Auftakt sein könnte.

Gesundheit und Wohlbefinden

.

.

.

Jetzt RSS aktivieren!

Über den Autor

Anzahl der Artikel : 493

Schreibe einen neuen Kommentar

© 2016 Finanzfreunde. Alle Rechte vorbehalten.

Scrolle zum Anfang