Du bist hier: Home » Aktien & CFDs » Das Zentrum des Glücks

Das Zentrum des Glücks

Das Zentrum des Glücks

Dax konnte sich gut an der 10.941 Barriere behaupten. Tiefer befindet sich ein breiter Unterstützungsbereich, der sich bis zur 10.805er Barriere schon einmal als nützlich erwiesen hatte. Ein Zugriff auf die Barriere bei 10.684 und die Gap-Linie bei 10.656 ist daher nicht ganz einfach. Um zur 200-Tagelinie durchzudringen, müsste Dax erst diese Türen öffnen.

Nach zwei roten Tageskerzen könnte eine dritte folgen, was ein Versuch in diese Richtung wäre.

DAX Pro

Bitte anklicken zum Vergrößern

Die dritte rote Kerze ist gestern im Monatschart fertiggestellt worden. Seit April ringt Dax mit den Übertreibungen aus dem ersten Quartal des laufenden Jahres. Große Hoffnungen muss man nicht haben, dass Dax die alten Höhen rasch zurückerobern kann. Unter die 200-Tagelinie, die bei 10.582 verläuft, könnte er auch noch fallen, ohne dass ihm Böses angetan würde. Das Zentrum des Glücks lang auch im vergangenen Jahr im Bereich der 10.000er Marke.

Gestern nach 22.00 Uhr senkte Goldman Sachs die Wachstumsprognosen für das laufende Jahr in Amerika und kündigte an, dass das Umsatzwachstum von von S&P 500-Unternehmen in 2015 zum ersten Mal seit 5 Jahren negativ sein wird.

Mehr wird aber gegenwärtig wohl zählen, wie die Griechenlandfrage gelöst werden wird, und welchen Schaden alle davon tragen werden. Herr Varoufakis hat doch recht: Griechenland ist das Zentrum Europas, nur wussten wir es bisher nicht.

Aufmerksamkeitslinie

Dax schloss den späten Handel um 22.00 Uhr mit 11.005 Punkten im Abwärtsmodus.

Meine Aufmerksamkeitslinie für heute verläuft bei 11.130 Punkten.

Dax könnte versuchen sie zu erreichen und darüberhinaus bis zur roten Gap-Linie, die bei 11.168 Punkten verläuft, zu gelangen. Ein Durchbruch dieses Widerstandes könnte den Weg frei machen zur Überwindung der 11.198er Barriere, auch bis  zur zarten 11.226er Trend-Linie. Dort würde er die 20-Tagelinie testen, was die Einleitung einer Aufwärtsbewegung bedeuten könnte.

Bis eine solcher Veränderung eintritt, bleibt das Chartbild abwärts gerichtet, so dass mit Kursen unterhalb der 10.941er Barrier der Weg zur nächsten Gap-Linie bei 10.900 frei würde. Sodann könnten auch 10.866 bis 10.812 und die 10.805er Barriere erreicht werden. Erst nach unterbieten des Zwischentiefs bei 10.797 käme für Dax ein Besuch an der 200-Tagelinie infrage.

Gesundheit und Wohlbefinden

.

.

Jetzt RSS aktivieren!

Über den Autor

Anzahl der Artikel : 493

Schreibe einen neuen Kommentar

© 2016 Finanzfreunde. Alle Rechte vorbehalten.

Scrolle zum Anfang