Du bist hier: Home » Aktien & CFDs » Auch ein schlechtes Ergebnis kann ein gutes sein!

Auch ein schlechtes Ergebnis kann ein gutes sein!

Auch ein schlechtes Ergebnis kann ein gutes sein!

Dax feierte diese Fest: Allein heute sollen die griechischen Bürger – das habe ich gelesen – ihre Banken um 1.6 Milliarden Euro  durch Überweisungen ins Ausland und durch Bargeldabhebungen erleichtert haben. Das entspricht genau der Summe der Verbindlichkeiten der griechischen Regierung gegenüber dem Eurosystem und dem IWF, die zum 30.Juni fällig würde. Die EZB wird per Helikopter einige Kisten voll Bargeld in das notleidende Land zur Versorgung der Bürger geflogen haben.Was die wohl damit machen? Einkaufen gehen und das Land in einen Aufschwung versetzen?

Wir werden ein Wunder erleben?

DAX Pro

Bitte anklicken zum Vergrößern

Dax gibt zu erkennen, dass er rein formal und charttechnisch betrachtet bis 12.079 oder 12.105 Punkte steigen könnte, wenn nicht Anleger und Bürger ihm das Geld wieder entziehen und unter der Matratze horten…. man möge mir meine zynische Einleitung zum heutigen Letter nachsehen…….

Amerika ist auch ziemlich begeistert, doch fragt man sich dort, wie man es machen kann, damit sich das Bollingerband schnell genug hebt und die Indizes ungehindert hinaufbewegt. Skeptiker in den Reihen haben schon mal an der Sicherheits- oder Reißleine gezogen.

 

 

… Nur der gestern erwähnte Nasdaq Composite spielt den vereinsamten König, der über allem thront.

 

 

 

Dem einen wird’s gegeben und dem anderen genommen. Die EU verlängerte die Sanktionen gegen Russland bis Anfang 2016. USA freut das. Griechenland und andere Südländer weniger. Griechenland fordert Entschädigung dafür. Hoffentlich lässt sich das ganze Hin und Her zum Schluss noch ausrechnen und ordentlich verbuchen. Wir sehen hier und da eine Nachricht aufflackern und versuchen Sinn zu erkennen. Ganz schön schwer.

Kommen wir zur Sache. Gut, dass wir eine Methode haben und eine …….

Aufmerksamkeitslinie:

Dax schloss den späten Handel um 22.00 Uhr mit 11.444 Punkten im Aufwärtsmodus.

Meine Aufmerksamkeitslinie für den Handel am Dienstag verläuft bei 11.175 Punkten. Dax sollte sie außer Acht lassen, sich nicht für sie interessieren, doch sehen, dass er noch ein gutes Stückchen nach oben kommen kann.

Der Schlusskurs des Kassa-Handels um 17.45Uhr lag oberhalb der wichtigen Barriere 11.455. Dies könnte Dax tatsächlich veranlassen obwohl er im späten Handel 11 Punkte verlor, es mit höheren Kursen zu versuchen.

Heute war Dax an einem Kreuzwiderstand, der bei 11.478 Punkten notierte, gescheitert. Morgen fächert sich dieser Widerstand auf, so dass Dax  oberhalb von 11.466 und oberhalb von 11.488 den Abwärtstrend aus der breiten Flagge bei 11.536 erreichen könnte, vielleicht auch die rote Widerstandslinie bei 11.566, die sich wahrscheinlich morgen mit der 50-Tagelinie paart.

Verhält sich Dax morgen so zur 50-Tagelinie, wie er es heute zur 20-Tagelinie tat, wird er den Abwärtstrend aus April gänzlich überwinden können und über die 11.591er Barriere hinaus kommen. Diese stellt allerdings einen starken Widerstand dar, und ein Scheitern genau hier, wäre kein gutes Omen. Besser also er käme bis 11.638 oder 11.674 (was mein heimliches Ziel wäre) oder gar bis 11.698. Dann könnte er schön die 50-Tagelinie von oben testen und müsste nicht zur 20er zurück, um sie abzuholen, denn die sollte sich morgen langsam nach oben biegen, damit sich das Bollingerband öffnen kann und so den Weg zu höheren Kursen frei gäbe…… Sie bemerken schon, lieber Leser, dass ich hier ein Ideal male, dem Dax allerdings folgen sollte, um rasch die grüne 12.079er Marke zu erreichen, denn die griechischen Verhandlungen könnten scheitern noch bevor wir unsere schönen Gewinne wachsen sähen.

Das kann uns ja ohnehin blühen, wenn Dax nämlich, wie in letzter Zeit, nach einer grünen Tageskerze eine rote prophezeit. Dann würde er sich wohlmöglich auch für die Aufmerksamkeitslinie interessieren und den ganze Verlauf infrage stellen, denn die 20-Tagelinie fällt und würde, bei negativem Verlauf, vielleicht bei 11.245 Punkten notieren. Sie würde kaum Unterstützung geben. Der Dienstag endete dann eventuell mit einer Insidekerze und wir müssten auf einen positiven Fortgang der Verhandlungen am Mittwoch hoffen ….. oder deren Scheitern fürchten? Nein das nicht. Auch ein schlechtes Ergebnis könnte ein gutes sein und Dax wenigstens vorübergehend befreien.

Gesundheit und Wohlbefinden

.

.

 

Jetzt RSS aktivieren!

Über den Autor

Anzahl der Artikel : 493

Schreibe einen neuen Kommentar

© 2016 Finanzfreunde. Alle Rechte vorbehalten.

Scrolle zum Anfang