Du bist hier: Home » Aktien & CFDs » Mehr als ein Ritual!

Mehr als ein Ritual!

Mehr als ein Ritual!

Der dritte Tag mit einem Xetra-Schluss oberhalb der 50-Tagelinie…..soll Dax jetzt fallen? Wohl kaum! Obgleich, es gibt einen Grund zur Annahme, dass die Aufwärtsbewegung am Kreuzwiderstand von gestern versanden könnte: Meine Aufmerksamkeitslinie liegt höher.

DAX Pro

Bitte anklicken zum Vergrößern

Sie, liebe Leser, wissen inzwischen, dass Dax eine Lösung finden muss, sonst war die Mühe vergebens. Ja, Dax hatte, so viel ich sehe, die Befreiung aus der Klemme nachbörslich schon vorbereitet. Überhaupt geschieht ein Wandel, der – wenigstens vorübergehend – für weiteren Auftrieb bis zur 12.616er Barriere, deutlich über dem Allzeithoch, sorgen könnte.

Die amerikansichen Indizes erhielten eine Gnadenfrist. Wie gestern Nasdaq, bekreuzigte sich Dow heute. Ob das viel hilft?

 

 

 

….. Es bleibt dabei, Transportation verbreitet schreckliche Nachrichten. Die schwache Erholung, die er gestern schaffte, könne ein Pullback an die Ausbruchslinie einer kleinen SKS-Formation gewesen sein. Die Bitte Dows könnte sich darauf richten, dass Transportation doch die Möglichkeit nutzen möge, mit einem weiteren Aufwärtstag der drohenden Katastrophe entgegen zu eilen. So könnte er,  wie üblich, einen Kontakt zur Schnittstelle an der 200-Tagelinie suchen, wo die 50-Tagelinie diese negativ schneiden möchte. Das böte einigen Anlegern die Gelegenheit, ihre Depots zu entlasten bevor der Abwärtsgang Fahrt aufnähme.

 

Nasdaq ist recht zuversichtlich, dass seine rituelle Handlung wirken könnte. Vielleicht wird auch Dows schützende Geste von höherer Stelle angenommen.

 

 

 

Euro jedenfalls konnte gebremst werden. Am Widerstand angelangt, versuchte er gestern, zum ersten Mal seit einer halben Ewigkeit, zusammen mit Dax zu steigen. Dieser Wechsel könnte für sehr kräftigen Auftrieb im Dax sorgen, vielleicht aber auch eine Art Endzeit herbeiführen.

Um den Wechsel deutlicher anzuzeigen, müsste Euro Kurse oberhalb von 1,260 zurückerobern und Dax damit bei einem Anstieg begleiten. Das zu erreichen ist nicht unwahrscheinlich, denn schließlich handelte es sich um ein Rettungsprogamm für das amerikanische Wirtschaftsleben.

 

Aufmerksamkeitslinie:

Dax schloss  um 22.00Uhr den späten Handel mit 11.872 Punkten im Abwärtsmodus.

Der Schlusskurs ist einerseits brisant, andererseits macht er Hoffnung, denn er befindet sich oberhalb des Tageshochs des Xetra-Handels, schon auf dem Weg zur Aufmerksamkeitslinie, die heute bei 11.890 Punkten notiert.

Ein Gap-Up am frühen Morgen könnte möglich werden. Am besten eröffnete Dax ein Gap gleich oberhalb des Widerstandes, den die grüne Kursmarke 11.897 darstellt.

Gelingt es danach, Kurse oberhalb der Aufmerksamkeitslinie zu halten oder rasch zurückzuerobern, könnte er vielleicht – über den wichtigen grünen Widerstand hinaus – bis 11.936 und 11.969 handeln. Erreicht er den  Aufwärtstrend seit Juni 2012, der bei 11.984 notiert, könnte er vielleicht oberhalb der 11.969er Barriere schließen. Das machte Hoffnung auf weiter steigende Kurse nach Pfingsten.

Kann Dax die Aufmerksamkeitslinie nicht erreichen oder fällt er zurück unter diese, drohen Kurse – nach Unterschreiten der 11.833er Barriere – bis 11.804, 11,748, 11.722 und 11.648.

Wir wünschen uns mit Dow natürlich etwas Heiligen Geist zu den Festtagen.

Gesundheit und Wohlbefinden

.

Jetzt RSS aktivieren!

Über den Autor

Anzahl der Artikel : 493

Schreibe einen neuen Kommentar

© 2016 Finanzfreunde. Alle Rechte vorbehalten.

Scrolle zum Anfang