Du bist hier: Home » Aktien & CFDs » Ein schwieriger Weg?

Ein schwieriger Weg?

Ein schwieriger Weg?

Mit einem riesigen Gap von 115 Punkten eröffnete Dax an geheimnisvoller Stelle den Dienstaghandel! So viele Widerstände wurden auf einmal  übersprungen.

Außer den bekannten – eine grüne aufwärtsstrebende Gab-Linie und die 11.712er Barriere – wurde punktgenau eine weitere Gap-Linien-Kreuzunterstützung gefunden – hier noch einmal übersichtlich abgebildet. Sie erkennen daran, liebe Leser, Dax handelt in einem imaginierten Raum, der durch die Marktteilnehmer ersichtlich wird.  Eine solche Kreuzunterstützung aus einer abwärts- und einer aufwärtsgerichteten Gap-Linie war mir noch nie aufgefallen. Ich bin fasziniert und Dax wahrscheinlich auch, denn er schloss den Tag oberhalb der 11.833er Barriere, gleichzeitig auch oberhalb der 50-Tagelinie, so wie ich es als Ziel angegeben hatte.

Gewöhnlich ist ein Schlusskurs oberhalb dieses Durchschnittes ein Signal für größere Gruppen von Anlegern, die  ihr Geld für ein paar Monate im Markt halten möchten; weitere Marktteilnehmer strömen dann hinzu. Sollte sich auch dieses Mal das Signal bestätigen, dürfte Dax das große Gap nicht mehr schließen, bevor er mein Kursziel bei 12.619 erreicht hätte. Jedenfalls wäre dies der ideale Vorgang.

DAX Pro

Bitte anklicken zum Vergrößern

Mir ist völlig rätselhaft, wie er das erreichen könnte. Vielleicht nur durch die Kraft magischer Drahgi-Hände, die Staatsanleihen für die EZB bei anderen Käufern einsammeln? Die Gefahr einer Korrektur ist noch nicht vom Tische, schaut man nach Amerika.

 

 

Dort bildet Nasdaq nach wie vor die Schwäche des Transportation ab und schafft kein neues Zwischenhoch.

Wie das wohl endet?

 

 

Fällt Euro tiefer während Dax steigt, muss das Amerika zu schaffen machen. Eine Lösung dafür kann nur gefunden werden, wenn Dax und Euro sich in der Richtung einig werden.

Eine andere Lösung läge darin, dass Dax bis zur Eröffnung des amerikanischen Handels steigt und später nachgibt.

 

Im Ergebnis führte das zu den Erscheinungen hier links abgebildet.

Damit wächst die Gefahr, dass der Markt Transportation ernster nehmen wird.

 

 

 

 

Aufmerksamkeitslinie:

Dax schloss um 22.Uhr den späten Handel mit 11.810 Punkten unterhalb der 50-Tagelinie aber im Aufwärtsmodus.

Meine Aufmerksamkeitslinie für heute verläuft bei 11.732 Punkten, knapp oberhalb der aufstrebenden Gap-Linien.

Der Schlusskurs des späten Handels könnte Dax veranlassen sie zu testen. Aber schon 10 Punkte tiefer würde es spannend, weil fraglich wird, ob sich das Gap offenhalten läßt. Wir möchten daher weder 11.712/11.710 noch tiefer  11.682, 11.610 oder 11.591 auf unserm Kursticker sehen. Unterhalb von 11.562 würden wir ohnehin den Glauben an Europas großen Magier aufgeben müssen.

Daher nehme ich an, dass Dax sich zu Handelsbeginn erholen muss, auch oberhalb der 50-Tagelinie (11.823) weiterhandeln kann. Im Chartbild ganz oben sehen Sie, dass Dax  eine Reihe von eng aneinanderliegenden Widerstandslinien meistern muss. Vielleicht wird der Weg heute beschwerlich, doch erhoffen Sie sicherlich wie ich, dass Dax, über die Barriere von 11.833 hinaus, den Weg nach oben findet; 11.852, 11.897, 11.916 und letztlich ein Schlusskurs oberhalb der 11.969er Barriere wären gerade passend – insgesamt gut 150 Punkte, das schiene mir nicht unangemessen.

Gesundheit und Wohlbefinden

.

.

Jetzt RSS aktivieren!

Über den Autor

Anzahl der Artikel : 493

Schreibe einen neuen Kommentar

© 2016 Finanzfreunde. Alle Rechte vorbehalten.

Scrolle zum Anfang